PowerShell unter Linux unter Windows (Linux-PowerShell ohne Linux VM)

Eine PowerShell unter Linux, die direkt unter Windows läuft? Dank dem relativ neuen Windows Subsystem for Linux ist das grundsätzlich alles kein Problem mehr. Zuerst muss das WSL installiert werden, das mit dem aktuellen Creators Fall Update von Windows 10 offiziell geworden ist (für Windows Server 2016 wird ein Update geben). Danach wird ein Linux aus dem Windows Store installiert, z.B. Ubuntu.

Wie das WSL installiert wird, beschreibe ich in einem anderen Blog-Eintrag: http://winhub.de/?p=154

Danach startet man die Bash und installiert die PowerShell für Linux genauso so wie es auf der GitHub-Projektseite z.B. für Ubuntu 16.04 beschrieben wird:

https://github.com/PowerShell/PowerShell/blob/master/docs/installation/linux.md#ubuntu-1604

Anschließend wird die PowerShell durch Eingabe von „powershell“ gestartet. Windows PowerShell und Linux PowerShell laufen damit parallel in zwei Fenstern. Einen zwingenden Anwendungsfall gibt es dafür natürlich nicht. Wer die beiden PowerShell-Varianten vergleichen oder sich in einer Linux-Umgebung bewegen könnte, kann dies jetzt sehr einfach tun, da keine VM mehr einrichtet werden muss – ressourcenschonender dürfte diese Variante daher auch sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.