PowerShell Module schreiben – mit ein paar Tools geht es leichter

Das Schreiben eines PowerShell Moduls ist grundsätzlich nicht schwer. Im einfachsten Fall speichert man lediglich eine Ps1-Datei mit ein paar Functions als Psm1-Datei in ein leeres Verzeichnis und fertig ist das Modul. Möchte man es richtig machen, steckt eine Menge Arbeit dahinter (ich muss es wissen, denn in meiner Freizeit arbeite ich seit ein paar Wochen an meinem Osmium-Modul, das es in ein paar Wochen auf GitHub bzw. in der PowerShell Gallery geben wird).

Welche Tools Modulautoren unterstützen können, hat PowerShell-Experte David Christian in einem Blog-Eintrag zusammengestellt:

https://overpoweredshell.com//Tools-Module-Authors-Should-Leverage/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.