Tipp der Woche: Strings mit einem Zeichen auffüllen

Nach diesem kleinen Trick (ich behaupte einmal, dass er relativ undokumentiert ist) habe ich einige Jahre „gesucht“. Ich hatte in einmal in einem PowerShell-Skript oder einem Beispiel, das damals noch für die Version 1.0 gemacht war entdeckt, die Syntax nicht verstanden und dann aus den Augen verloren. Ausgerechnet bei einer Code Golf-Challenge auf Stackoverflow habe ich ihn per Zufall wieder entdeckt.

Die folgende Schreibweise erzeugt einen String, der aus z.B. 20 * besteht:

Eigentlich ganz logisch. Etwas kniffliger wird es, wenn z.B. eine 10×10-Matriz mit einem einzelnen Zeichen erzeugt werden soll. Das geht wie folgt:

Oder wenn man einmal wirklich zu viel Zeit hat:

String-Spielereien mit der PowerShell-Syntax, die kein Mensch wirklich braucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.