Kleine Tipps für Zwischendurch – Zeitspannen formatiert ausgeben

Genau wie für DateTime-Objekt, die bekanntlich eine Datum und eine Uhrzeit repräsentieren, gibt es auch für TimeSpan-Objekte, die eine Zeitspanne repräsentieren, eine formatierte Ausgabe. Allerdings nicht ganz so intuitiv wie es sein könnte.

Gleich vorweg: Alles ist bei docs.microsoft.com natürlich vorbildlich dokumentiert:

https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/standard/base-types/custom-timespan-format-strings

Aber zum einen bezieht sich die Dokumentation auf die Programmiersprache C# und zum anderen, wer liest wirklich eine solche Beschreibung?

Ein TimeSpan-Objekt entsteht z.B. immer dann, wenn zwei DateTime-Objekte voneinander subtrahiert werden. Es gibt Eigenschaften wie days, hours, minutes, totaldays, totalhours usw. Während z.B. hours für den Stundenanteil steht, steht totalhours für die Zeitspanne in Stunden. Beträgt die Zeitspanne z.B. 90 min, wären hours=1 und totalhours=1.5.

Möchte man ein TimeSpan-Objekt als Teil einer Zeichenkette ausgeben, muss man die Formatbezeichner kennen. Sie lauten h, m, s und fff (für Millisekunden). Das ist irgendwie naheliegend, etwas verzwickter wird es durch den Umstand, dass auf den ersten Formatbezeichner ein Apostroph folgen und die folgenden Formatbezeichner in Apostrophe gesetzt werden müssen (wer sich das ausgedacht hat).

Hier ein paar Beispiele in loser Reihenfolge.

PS; Dies ist mein letzter Blogeintrag auf absehbare Zeit. Bei Fragen rund um die PowerShell bitte einfach eine Mail, z.B. an pm ät activetraining de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.