Tipp des Tages: Verzeichnisse aus der path-Umgebungsvariablen entfernen

Hin und wieder kann es erforderlich sein, einzelne Verzeichnisse aus der path-Umgebungsvariablen zu entfernen. Was sich zunächst schwierig anhören könnte, ist in der Praxis dann doch ein relativ einfacher Befehl.

Der folgende Befehl entfernt alle Verzeichnisse, die ein Python36 enthalten, aus der Path-Umgebungsvariablen.

$env:path = $env:path.split(";").where{$_ -notmatch "Python36"} -join ";"

Die Änderung gilt natürlich nur für die aktuelle PowerShell-Sitzung. Soll sie dauerhaft sein, muss der neue Wert der Umgebungsvariablen über die SetEnvironmentVariable()-Methode der Environment-Klasse für den aktuellen Benutzer oder systemweit gespeichert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.