PowerShell-Tipp: Variablen in WMI-Abfrage einbauen

Der folgende Tipp ist sehr allgemein und eher harmlos, aber praktisch. WMI-Filter verwenden bekanntlich eine andere Syntax, u.a. müssen Zeichenketten in einem Vergleich in Apostrophe gesetzt werden.

Get-CimInstance -ClassName Win32_Service -Filter "Name='WinRM'"

Das funktioniert (natürlich) auch mit einer Variablen:

$Dienst = "WinRM"
Get-CimInstance -ClassName Win32_Service -Filter "Name='$Dienst'"

Anders als man es als PowerShell-Neuling vielleicht vermuten könnte, wird eine Variable auch dann ersetzt, wenn sie in Apostrophen steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.