Praxistipp: Wurden alle Zip-Dateien ausgepackt?

Große Laufwerksdateien können auch als eine Sammlung von kleineren Zip-Dateien zur Verfügung gestellt werden, die alle heruntergeladen, extrahiert und mit einem Tool wie 7Zip zu einer großen Datei oder einer Verzeichnisstruktur zusammengesetzt werden. Da nach dem Extrahieren mehrere Dutzend Zip-Dateien mit einer durchgehenden Nummerierung (z.B. Datei001, Datei002, Datei004 usw.) vorliegen stellt sich die Frage, ob alle Dateien vollständig sind.

Als PowerShell-Einsteiger würde man vielleicht versuchen, ein kleines Skript zu schreiben, das alle Dateien einliest, irgendwie die Nummern aus dem Dateinamen extrahiert und in einem weiteren Schritt z.B. im Rahmen einer Schleife von 1 bis n prüft, ob jede Zahl in der Liste der Dateinamen vorkommt.

Es geht natürlich auch etwas einfacher. Dank dem praktischen Group-Object-Command lässt sich alles in einer Befehlszeile zusammenfassen. Voraussetzung ist, dass sich alle Zip-Dateien im aktuellen Verzeichnis befinden


dir | select-object -expand Name | select-string "\.(\d+)$" | select-object @{n="Nr";e={$_.Matches[0].Groups[1].Value}} | Group-Object Nr | Where Count -eq 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.