Runspace-Debugging in 5 Minuten

Mit der Version 5.0 der PowerShell wurde das Debuggen eines Runspaces ermöglicht. In der Praxis wird man diese Technik vermutlich eher selten benötigen. Wer sich dennoch aus welchen Gründen auch immer für das Thema interessieren sollte, der Umgang mit Runspaces ist relativ einfach (ein Runspace ist der „Bereich“, in dem ein PowerShell-Befehl ausgeführt wird – jede Sitzung/Session enthält mindestens einen Runspace – es lassen sich beliebig viele weitere Runspaces anlegen, in denen beliebige Befehle ausgeführt werden – interessant ist diese Option immer dann, wenn die Befehle asynchron ausgeführt werden).

Das folgende kleine Beispiel führt einen Scriptblock in einem weiteren Runspace aus. Per Wait-Debugger wird der Debuggmodus aktiviert. Anschließend kann man sich per Debug-Runspace mti dem Runspace verbinden und die Befehle des Scriptblocks debuggen. Die Id des Runspace erhält man per Get-Runspace-Cmdlet.

Im nächsten Schritt muss man sich per Get-Runspace die Id des neuen Runspace holen. Danach kann man diesen Runspace mit dem Debug-Runspace-Cmdlet debuggen und die einzelnen Befehle über die Debug-Kommandos (s, v, l usw.) ausführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.