Bericht vom 1. Treffen der PowerShell User Group Stuttgart – und ein paar Tipps zum Umgang mit Hashtables

Am 12.1.2017 fand das erste Treffen der PowerShell User Group Stuttgart statt. Gastgeber waren die Firma Microsoft, die uns einen Raum in ihren schönen Firmenbüro in Vaihingen bei Stuttgart zur Verfügung stellte. Wenn ich mich nicht verzählt habe, waren wir insgesamt zu neunt, so dass die magische Grenze von 10 knapp verfehlt wurde. Aber für das erste Treffen, dessen Termin zudem so kurzfristig angesetzt wurde, war das bereits ein guter Anfang.

Nachdem Friedrich anhand eines von ihm entwickelten „Frameworks“ für die Rechnerkonfiguration, das er in seiner Firma einsetzt, einige recht spezielle Techniken vorgestellt hatte, unter anderem eine auf eigenen Attributen basierende Parametertyp-Konvertierung, gab ich einen Überblick über das Thema Hashtable, das in meinen Schulungen in der Regel eine gewisse Verständnishürde darstellt – inzwischen war es bereits 21 Uhr 20, so dass das ganze Treffen etwas länger ging als geplant. Kurz nach 22 Uhr war dann Schluss.

Noch ein Nachtrag zu einem meiner Beispiele, in der ich eine Hashtable mit einigen Tausend Datensätzen so ansprechen wollte, dass der Datensatz über eine Zahl ausgewählt wird, die die Rolle der Id des Datensatzes spielt.

Der folgende Befehl hat leider nicht funktioniert:

8000 ist der Wert eines Schlüssels. Der Befehl gab, sooft ich es auch probierte, einfach nichts zurück. Da es bereits etwas später war (und die Raumtemperatur für meinen Geschmack deutlich zu hoch eingestellt war) gab ich es dann auf. Die naheliegende Lösung $Liste[8000].Nachname war mir etwas zu trivial, da es auch anders gehen sollte.

Heute habe ich mich noch einmal auf die Suche nach einer Lösung gemacht und bin hier fündig geworden: http://blog.danskingdom.com/accessing-powershell-variables-with-periods-in-their-name.

Die Lösung besteht darin, den Index in runde Klammern zu setzen:

Und da wir gerade dabei sind: Einträge zu eine Hashtable per += hinzufügen ist deutlich langsamer als per Add-Methode.

Das erste Treffen der neuen PowerShell User Group Stuttgart fand in den Räumen von Microsoft in Vaihingen statt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .