PowerShell-Tipp: Dateien umbenennen

Eigentlich ist das Umbenennen von Dateien per PowerShell keiner besonderen Erwähnung wert, eigentlich aber doch. Vor kurzem musste ich im Rahmen der Überarbeitung meines Windows 10-Buches auf das Creators Update (eine Menge Arbeit, aber das nur nebenbei, vor allem, wenn man zu spät anfängt;) eine Ordner mit Dateien umbenennen. Ich war gerade dabei den Ordner mit F2-Taste drücken, neuen Namen eintragen, Enter-Taste drücken, F2-Taste drücken, neuen Namen eintragen usw. durchzugehen bis mir einfiel, dass es dafür doch die PowerShell gibt. Leider ist das Rename-Item-Cmdlet etwas seltsam, ich kann mir nie merken, ob man für den NewName-Parameter nur den Namen übergibt oder den gesamten Pfad, so dass es gerade für einen PowerShell-Neuling eine große Hürde darstellt.

Der folgende Befehl nennt alle Dateien im aktuellen Verzeichnis um, in dem er ein „PM_“ zu Beginn des Dateinamens entfernt:

Soll nicht nur der Name, sondern gleich der Pfad der Datei geändert werden, nimmt man dafür das Move-Item-Cmdlet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.