ipconfig /displaydns-Output mit ConvertFrom-String verarbeiten

Ipconfig ist ein vielseitiges Tool. Ich benutze es immer noch, auch wenn z.B. Get-NetIPAddress einen etwas übersichtlicheren Output produziert.

Ein Pedant zum Schalter /displaydns gibt es bei den PowerShell-Commmands nicht. Leider ist die Ausgabe etwas unübersichtlich. Da man sich im Allgemeinen nur für die Hostnamen interessiert, mit denen irgendwelche Prozesse auf dem PC eine Verbindung herstellen, wäre es praktisch, wenn es eine Möglichkeit gäbe zu erreichen, dass nur diese Namen ausgegeben werden.

Mit dem vielseitigen ConvertFrom-String-Cmdlet, das ab der Version 5.0 zur Verfügung steht, gibt es eine solche Möglichkeit. Das Cmdlet ist leistungsfähig, aber etwa spärlich dokumentiert und bereits deutlich anspruchsvoller als z. B. Select-String.

Die Idee ist, dass aus meinen Mix aus Mustertext und vereinfachter regulärer Ausdrucks-Syntax ein Muster für einen unregelmäßig strukturierten Text zur Verfügung gestellt wird.

Das folgende Muster ist für die Ipconfig-Ausgabe mit dem Schalter displaydns gedacht:

Wichtig sind die geschweifte Klammer, über die einem Element des Textes ein Name gegeben wird. Der Mustertext wird in einer Textdatei gespeichert.

Der folgende Befehl gibt nur die Hostnamen aus dem DisplayDns-Output aus:

Mit dem ConvertFrom-String-Cmdlet kann man viel Zeit verbringen. Vieles habe ich nur per „Trial and error“ herausgefunden. Der Aufwand lohnt sich, denn wenn ein Muster funktioniert erhält man damit ein mächtiges Werkzeug für die Textauswertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.